Warum wir natürliche Konservierungsmittel verwenden

Konservierungsstoffe? Sind Konservierungsstoffe nicht dasselbe wie Parabene? Und ist NATULIQUE nicht eine natürliche Marke?
Ja, das sind wir, und wir möchten immer sicherstellen, dass unsere Produkte für dich sicher und bedenkenlos sind.

Dazu verwenden wir natürliche Konservierungsstoffe.

natürliche Konservierungmittel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Bedeutung von Konservierungsmitteln

Konservierungsmittel werden – wie der Name schon sagt – zu einem Produkt hinzugefügt, um es im Laufe der Zeit zu konservieren. Damit wollen wir sicher stellen, dass die Verwendung des Produkts, bis zu einem gewissen Zeitpunkt bedenkenlos möglich ist.

Da in unseren Produkten Wasser enthalten ist, haben diese einen gewissen pH-Wert. Bei entsprechender Temperatur lieben Bakterien dieses Umfeld. So wird ein potenzieller Nährboden für Bakterien geschaffen.

Aus diesem Grund kann die Verwendung eines abgelaufenen oder schlechten Produkts zu möglichen Reizungen oder Infektionen der Kopfhaut führen. Konservierungsstoffe sind daher für die Verbrauchersicherheit sehr wichtig.

Konservierungsmittelfreie kosmetische Produkte werden NICHT empfohlen.

Obwohl Konservierungsmittel notwendig sind, sind nicht alle sicher. Deshalb verwenden wir natürliche Konservierungsstoffe.

 

Bakterie

Was sind natürliche Konservierungsmittel?

Natürliche Konservierungsstoffe verhindern, dass Produkte vorzeitig verderben. Sie kommen im Gegensatz zu synthetischen Konservierungsstoffen in der Natur vor.

Wir verwenden natürliche Konservierungsmittel, um die Haltbarkeit unserer Produkte zu verlängern, den Verderb zu reduzieren und Geruch und Wirksamkeit zu erhalten. Schließlich müssen unsere Produkte den Versandprozess aus Dänemark überstehen. Möglicherweise befinden sie sich eine Weile in einem Geschäft oder Lager, bevor jemand sie kauft.

Es gibt zwei Arten von natürlichen Konservierungsmitteln:

  • Antimikrobielle Konservierungsmittel verhindern das Wachstum von Bakterien, Schimmel und Hefen
  • Antioxidantien. Es ist jedoch wichtig zu verdeutlichen, dass Antioxidantien selbst keine Konservierungsmittel sind, da sie das Bakterienwachstum nicht verhindern. Sie müssen mit einem antimikrobiellen Konservierungsmittel kombiniert werden.

In der EU haben wir sehr strenge Regeln in Bezug auf Konservierungsstoffe und Produktsicherheit.

Alle kosmetischen Produkte müssen sogenannte mikrobiologische Tests durchlaufen. Dieser Test soll beweisen, dass keine Bakterien im Produkt wachsen können und, dass das Produkt sicher verwendet werden kann.

Alle NATULIQUE-Konservierungsmittel sind von Ecocert und COSMOS zugelassen und gelten als hautfreundlicher als herkömmliche, giftigere Konservierungsmittel. Die meisten kommen natürlicherweise in Pflanzen vor und werden von diesen Zertifizierungen als für Produkte geeignet angesehen, die als natürlich vermarktet werden.

Warum natürlich?

Synthetische Konservierungsstoffe, die am häufigsten als Parabene angesehen werden, sind schlecht für uns Menschen und schlecht für die Umwelt.

Im Jahr 2004 fand eine britische Studie bei 19 von 20 Frauen Spuren von fünf Arten von Parabenen im Brustgewebe. Somit hat die Studie bewiesen, dass Parabene in die Haut eindringen und im Körper bleiben können.

Parabene stören die Hormonfunktion durch Nachahmung von Östrogen. Zu viel Östrogen kann eine Zunahme der Brustzellteilung und des Wachstums von Tumoren auslösen, weshalb Parabene mit Brustkrebs und Fortpflanzungsproblemen in Verbindung gebracht werden.

Parabene sind nicht nur schlecht für den Menschen, sondern wirken sich auch auf die Umwelt aus. Eine Studie über Meerestiere zeigt, dass Parabene in den Körpern von Tieren wie Delfinen, Walen, Robben, Eisbären und Ottern vorkommen. Die Forscher hinter der Studie glauben, dass diese Parabene aus Produkten stammen, die wir verwendet, in das Abwasser gespült und in die Umwelt freigesetzt haben.

Aus diesen Gründen empfehlen wir, Parabene in deiner Kosmetik immer zu vermeiden.

Einige Leute denken, dass natürliche Konservierungsstoffe nicht so wirksam sind wie Parabene, aber das ist nicht wahr. Es gibt viele verschiedene synthetikfreie Konservierungsstoffe auf dem Markt, die genauso wirksam sind. Wir sehen daher keine Notwendigkeit, Konservierungsmittel zu verwenden, die für Ihre Gesundheit und die Umwelt gefährlich sind, nur weil sie billiger sind als die guten Produkte.

Natürliche Konservierungsstoffe in NATULIQUE-Produkten

Alternative Konservierungmittel

Es ist immer eine gute Idee, verschiedene natürliche Konservierungsmittel zu kombinieren, daher verwenden wir viele verschiedene in unseren Produkten

  • Kaliumsorbat ist ein natürliches weißes Salz und ein antimikrobielles Konservierungsmittel. Es ist so natürlich, dass es auch in Lebensmitteln verwendet wird! Für Haarprodukte ist es eine großartige Alternative zu synthetischen Parabenen.
  • Natriumbenzoat ist auch ein Salz und kommt in Äpfeln, Preiselbeeren, Pflaumen und Zimt vor. Dieses Konservierungsmittel sollte mit anderen Konservierungsmitteln kombiniert werden und wirkt zusammen mit Kaliumsorbat hervorragend gegen Hefe und Schimmel! Wie sein Partner ist auch dieses Konservierungsmittel so natürlich, dass es  in Lebensmitteln verwendet wird.
  • Ein weiteres Salz – Natriumgluconat – verhindert das Wachstum von Mikroben in unseren Produkten. Es verhindert auch eine Verfärbungen des Produkts im Laufe der Zeit und hilft unseren Reinigungsprodukten, im Wasser besser zu schäumen.
  • Die Rosmarinsäure in unserem Rosmarinblattextrakt stimuliert nicht nur die Haarwurzeln und Follikel und hat zusätzlich entzündungshemmende Eigenschaften, sondern verhindert auch die chemische Reaktion, die zur Oxidation eines Produkts führt.
  • Grapefruitsamenextrakt ist ein natürliches Antioxidans, das aus den Samen und dem Fruchtfleisch der Grapefruit gewonnen wird. Es hat sowohl antibakterielle als auch antimykotische und antimikrobielle Eigenschaften, um die Haltbarkeit von NATULIQUE Haarfarben zu verlängern.